Samstag, 24. September 2016

Buchrezension : Dark Love


Buchrezension : Dark Love - dich darf ich nicht lieben 


Angaben zum Buch : 

Titel : Dark Love - dich darf ich nicht lieben
Autor : Estelle Maskame
Preis : 9,99 Euro
Verlag : Heyne Verlag 
Seitenanzahl : 464 Seiten 

Inhalt : 

Eden soll einen ganzen Sommer bei ihrem Vater leben . der die Familie vor einigen Jahren verlassen hat . Dazu kommt noch das sie in Los Angeles drei Stiefbrüder erwarten . Einer von ihnen ist Tyler . Er ist arrogant , unsympathisch und zeigt keinen Respekt . Doch irgendwas scheint Eden an ihm zu mögen und möchte hinter die Fassade des Bad Boys blicken . Auch Tyler geht es nicht anders . Doch sie sind Stiefgeschwister ! Sie dürfen sich nicht lieben . 

Meine Meinung : 

Zu Anfang möchte ich direkt sagen , dass dies keine positive Rezension ist . Das Buch war mein Flop des Monats . 

Aber zuerst einmal zum Positivem . Das Cover . Das Cover finde ich sehr schön und zutreffend . Abgebildet ist Tyler sowohl als auch Eden , die ich mir fast genauso vorgestellt habe . Auch die beiden Nahaufnahmen spiegeln den Inhalt wunderbar wieder . 

Auf die Protagonisten wurde sehr gut ein gegangen . Obwohl das Buch nur aus der Sicht von Eden geschrieben wurde , erfuhr man auch reichlich Details über Tyler . 

Eden war mir nicht wirklich sympathisch . Sie machte einen netten Eindruck , aber manchmal handelte sie völlig unlogisch und konnte die meisten Dinge noch nicht mal begründen . Auch den Mund hat sie meiner Meinung nach viel zu wenig aufgemacht . 
Erst dachte ich sie würde besser sein als Tyler , aber am Ende war es Tyler , der mir sympathischer wurde . Erst beschwert sie sich wie viel Fehler Tyler macht und dann begeht sie im Ende die gleichen und bereut es noch nicht mal . Sehr fraglich ...

Tyler war mir von Anfang an unsympathisch . Ich weiß , die meisten Jungen/Männer werden als erstes als Bad Boy dargestellt mit weichem Kern . Meisten mag ich es auch wirklich , aber bei Tyler nicht . Ich kann ja schon verstehen , dass er große Lasten mit sich tragen muss , aber sich mit Drogen und Alkohol vollzustopfen ist definitiv nicht die richtige Lösung . 
Und das nur mit der Begründung : ,, Ich brauche Ablenkungen " , zu begründen ist einfach nur kindisch . Respektlosigkeit gehört ja meisten dazu , aber so wie er , fand ich dann schon wieder zu viel . 

Die anderen Protagonisten waren zu oberflächlich und klischeehaft . 

Der Handlungsverlauf war so oft offensichtlich und trotzdem hat es keiner kommen sehen , Auch manche Situationen wurden zu dramatisch dargestellt . 

Wie in meiner Inhaltsangabe angegeben geht es um Stiefgeschwister und die Frage ob man sich lieben darf oder nicht . Meiner Meinung nach darf man . Natürlich kann ich die Bedenken der Protagonisten verstehen , aber manchmal geht es dann doch zu weit , 

Das Ende hat mir überhaupt nicht zu gesagt . Die Fehler die Eden am Anfang bei Tyler kritisiert hat , macht sie am Ende genau nach . Das Ende war zu überspitzt und einfach nur übertrieben . 

Die Liebe zwischen Tyler und Eden konnte ich leider nicht ganz nachvollziehen . In diesem Buch spielte ein ganz toller Kerl eine Rolle , doch der wurde einfach nur verdrängt und später auch betrogen .

Das einzige , wo ich noch sagen kann , dass es mich positiv überrascht hat war , dass dieses Buch fast ohne großen Erotikszenen auskommt . 

Das Buch war an manchen Stellen unterhaltsam , keine Frage , aber für mehr hat es dann doch leider nicht gereicht , 


Bewertung 

Leider konnte mich das Buch nicht überzeugen . 
Ich möchte darauf hinweisen , dass jeder seine eigene Meinung hat und sich eine bilden sollte . Vielleicht gefällt euch das Buch ja (: 




Danke an den Verlag für zusenden (: