Montag, 29. August 2016

Buchrezension : " Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt "


Buchrezension : " Du neben mir uns zwischen uns die ganze Welt "

Angaben zum Buch : 

Titel : Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt
Autor : Nicola yoon
Preis : 16,99 Euro
Seitenanzahl : 335 Seiten
Verlag : Dressler

Inhalt : 

Wenn ihr Leben ein Buch wäre, sagt Madeline, würde sich beim Rückwärtslesen nichts ändern: Heute ist genau wie gestern und morgen wird sein wie heute. Denn Madeline hat einen seltenen Immundefekt und hat ihr Leben lang ihr Haus nicht verlassen. Doch dann zieht nebenan ein Junge ein - geheimnisvoll, anziehend und mit Augen so blau wie der Ozean. Und Madeline weiss plötzlich, sie will alles: das ganze grosse, echte pulsierende Leben - und sei es nur für einen Tag! Und sie ist bereit, dafür alles zu risikieren.

Meine Meinung : 

Ich bin eigentlich nur auf das Buch aufmerksam geworden , weil das Cover einfach wunderschön ist .
Als ich mir dann auch die Inhaltsangabe durchgelesen habe , war ich hin und weg . Ich dachte , es könnte vielleicht in die Richtung " Das Schicksal ist ein mieser Verräter gehen " . Ganz unrecht hatte ich damit nicht .

Erstmal zu den Charakteren . Madeline ist unserer Protagonistin , die uns die gesamte Geschichte erzählt . Sie ist mir besonders ans Herz gewachsen , weil sie das Positive im Leben gesehen hat , obwohl sie genauso gut depressiv und unmotiviert hätte sein können . Denn mal ehrlich : Wer will schon sein ganzes Leben das Haus nicht mehr verlassen ? Doch so ist sie nicht . Sie zieht aus noch so jeder schlimmen Sache das Positive .

Olly lernen wir auch mit der Zeit gut kennen . Ich finde man hatte von ihm nicht so ein gutes Bild , wie bei Madeline , aber trotzdem genug um ihn einschätzen zu können . So viel möchte ich zu ihm eigentlich nicht sagen , denn sonst macht das Lesen um so weniger Spaß . Was ich euch aber verraten werde ist , dass er , meiner Meinung , Ähnlichkeit vom Charakter mit Augustus Walters aus " Das Schicksal ist ein mieser Verräter " hat , den wir ja insgeheim alle lieben .

Die anderen Protagonisten waren einzigartig auf ihre ganz eigene Art . Besonders mochte ich Carla . Sie ist die Krankenschwester und beste Freundin von Madeline .

Das Buch ließ sich wirklich extrem schnell lesen , dadurch das viele Bilder und manche Seite , die nicht ganz bedruckt waren , vorhanden waren . Ich habe das Buch an einem Tag durchgelesen , obwohl ich noch einige andere Sachen gemacht habe .

Was mich persönlich gefreut hat war , dass viele schöne Zitate in diesem Buch vorhanden waren . Besonders aus " Der kleine Prinz " wurde viel zitiert und nun möchte ich das Buch unbedingt mal selber lesen .

Jetzt möchte ich nochmal darauf eingehen warum mich das Buch an einigen Stellen an " Das Schicksal ist ein mieser Verräter " erinnert hat  . Zum einen hat das Reisen eine Rolle übernommen , wie auch in dem Buch von John Green . Wie schon erwähnt wurde hier viel zitiert , aber natürlich aus anderen Büchern . Und zu guter Letzt hatte Olly vom Charakter Ähnlichkeit mit Augustus Walters , wie schon oben erwähnt .

Das Ende kam einigen zu schnell . Ich habe da eine etwas andere Meinung . Mir war das Ende zu klischeehaft . Dafür , dass das Buch so eine Tiefe hatte , war das Ende eher wie in den New Adult Geschichten . Das gab dann leider Abzug .

Bewertung . 


Eine wunderbare Geschichte , die es wert ist gelesen zu werden . Mein einziger Kritikpunkt war das Ende , dass mir zu klischeehaft war .