Samstag, 14. Mai 2016

Rezension zu Maybe Someday




                            Rezension zu Maybe Someday 

Angaben zum Buch :

Titel : Maybe Someday
Autor : Colleen Hover
Preis : 12,95 Euro
Verlag : dtv
Seitenanzahl : 432

Titel : 

Sydney, 22, hat gerade ihren Freund verlassen, der sie mit ihrer besten Freundin und Mitbewohnerin betrogen hat - und das schon seit Jahren. Nun steht sie plötzlich und sprichwörtlich völlig im Regen mit ihren zwei Koffern und wird von Ridge, ihrem Gitarre spielenden Nachbarn, den sie seit einiger Zeit abends auf dem Balkon belauscht, übergangsweise aufgenommen. Das Letzte, was Sydney will, ist, sich in Ridge zu verlieben - denn Ridge hat eine Freundin. Doch als sie das erfährt, ist es schon zu spät...

Meine Meinung : 

Das Cover ist wirklich gelungen . Das Cover hat nichts mir der Geschichte zu tun , aber es gefällt mir trotzdem wirklich sehr gut . Ich habe mir Sydney genauso wie auf dem Cover vorgestellt .

Das Buch hat ja einen sehr großen Hype bekommen und man hat das Buch überall gesehen . Da ich ja selber ein kleiner Fan von Colleen bin habe ich mir das Buch auch gekauft . Den Hype kann ich zum Teil verstehen .

Mir hat sehr gut gefallen , dass die Kapitel jeweils aus der Sicht von Ridge und Sydney geschrieben worden sind . Die beiden Protagonisten waren mir beide sofort sympathisch und ich habe immer verstanden warum die Protagonisten so handeln .
Ridge Mitbewohner konnte ich anfangs nicht leiden , aber im Laufe der Geschichte wurden sie mir doch sympathisch . Besonders mochte ich Ridge Freundin Maggie . Sie ist zu einer meiner Lieblinge geworden .

Frau Hoover schafft es einfach immer nach ca. 90 Seiten einen Wow-Effekt in die Geschichte einzubinden , die die Geschichte umso spannender macht . Die Frau bringt es einfach auf den Punkt .
Damit hätte ich nie gerechnet . Das Thema hat mich aber nicht so umgehauen wie in der Hope-Reihe zum Beispiel . Dennoch war es interessant .

Mit dem Ende bin ich sehr zufrieden . Ich hatte in der Mitte des Buches , dass Gefühl das mir das Ende nicht gefallen würde , aber da habe ich mich wohl getäuscht . Mir wurde schon an einigen Stellen warm ums Herz .

Zwei Kritikpunkte habe ich aber doch : Ridge und Sydney hatten für mich nicht viele besondere Augenblicke . Natürlich war es schön sie beim Songs schreiben vorzustellen , aber trotzdem hat mir da etwas wirklich Besonderes gefehlt , was nur die beiden wissen .
Außerdem wisst ihr bestimmt schon , dass es eine Playlist auf diversen Seiten gibt , mit den Liedern die sie zusammen schreiben . Die Lieder haben mir leider nicht so gut gefallen und leider war es ja das Besondere an diesem Buch . Das finde ich etwas schade .

Bewertung : 

Ich gebe dem Buch 4 Sterne . Das Buch ist Colleen wirklich gelungen , aber es ist definitiv nicht ihr bestes Buch . Ich würde schon sagen , dass es eine Leseempfehlung ist . Vielleicht gefallen euch die Songtexte besser .


Bis zum nächsten Mal